Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die 72. Zelle

Die 72. Zelle

Die 72. Zelle - OV-Trailer

72. Kogus: Literaturverfilmung über den Überlebenskampf Inhaftierter einer türkischen Justizvollzugsanstalt während des Zweiten Weltkriegs.

Poster
  • Kinostart: 10.03.2011
  • Dauer: 95 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 16
  • Produktionsland: Türkei
  • Filmverleih: Pera Film

Filmhandlung und Hintergrund

Literaturverfilmung über den Überlebenskampf Inhaftierter einer türkischen Justizvollzugsanstalt während des Zweiten Weltkriegs.

Der Zweite Weltkrieg hinterlässt auch in der Türkei nichts als Elend und Zerstörung. Die Häftlinge in der Zelle Nummer 72 in der Justizvollzugsanstalt erleben ihr tägliches Grauen. Das omnipräsente Leid, der Entzug der persönlichen Freiheit, führen zu einem Überlebenskampf, inneren Konflikten und zwischenmenschlichen Extremsituationen. Dabei spielen Themen wie Menschlichkeit, Mitgefühl und Leben ebenso eine starke Rolle wie die Bereitschaft mancher, moralische Prinzipien für das eigene Leben über Bord zu werfen.

Darsteller und Crew

  • Nursel Köse
    Nursel Köse
    Infos zum Star
  • Kerem Alisik
  • Yavuz Bingöl
  • Hülya Avsar
  • Songül Öden
  • Ahmet Mekin
  • Volga Sorgu
  • Ayca Damgaci
  • Fuat Onan
  • Yildirim Gücük
  • Ömer Duran
  • Devrim Saltoglu
  • Civan Canova
  • Osman Albayrak
  • Deniz Oral
  • Gülsüm Kamu
  • Hüseyin Ilker
  • Murat Saraçoglu
  • Ayfer Tunç
  • Firat Yükselir

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die 72. Zelle: Literaturverfilmung über den Überlebenskampf Inhaftierter einer türkischen Justizvollzugsanstalt während des Zweiten Weltkriegs.

    In der Türkei ist der gleichnamige Roman von Orhan Kemal (1914-1970) ein gefeierter Bestseller, in Deutschland ist „Zelle 72“ gerade erst Jahr 2010 in Übersetzung erschienen. Da der Autor selbst eine schwierige Kindheit hatte, in der er sich allein durchs Leben schlagen musste, ist der tägliche Brotkampf ein essenzielles Thema seiner Werke. So auch in der Verfilmung, die einen Mikrokosmos menschlicher Emotionen mit aller Klarheit und Schonungslosigkeit zeigt. In einer der Hauptrollen ist der türkische Volksmusiker Yavuz Bingöl zu sehen.
    Mehr anzeigen