Filmhandlung und Hintergrund

Skurrile tiefschwarze Gangsterkomödie um Geld, Gier und Betrug von und mit dem renommierten Schauspieler Justus von Dohnányi.

Dr. Jürgen Würsch lässt sich auf das Angebot des Gangsterbosses Mischa ein - den Aufenthaltsort seiner Kronzeugen zu verraten - und folgt der Einladung auf dessen Finca nach Saint-Tropez. Im Gegenzug soll er eine hohe Bargeldsumme erhalten und erhofft sich ein Schäferstündchen mit Mischas Gattin Lydia. Jedoch ahnt Würsch nicht, dass Lydia ein doppeltes Spiel treibt. Mischa und Lydia wiederum wissen nicht, dass der Anwalt ebenfalls eigene Pläne verfolgt und dafür die Profikiller Ed und Mace angeheuert hat.

Ein Anwalt lässt sich auf ein zweifelhaftes Angebot eines Gangsterbosses ein und gerät umgehend in des Teufels Küche. Skurrile tiefschwarze Gangsterkomödie um Geld, Gier und Betrug von und mit Justus von Dohnányi.

Bilderstrecke starten(36 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Desaster

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,6
7 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Desaster: Skurrile tiefschwarze Gangsterkomödie um Geld, Gier und Betrug von und mit dem renommierten Schauspieler Justus von Dohnányi.

      Anwalt Würsch lässt sich auf das Angebot von Gangsterboss Mischa ein, ihm den Aufenthaltsort seiner Kronzeugen zu verraten. Im Gegenzug lacht eine Einladung auf dessen Finca in Saint-Tropez und eine hohe Bargeldsumme. Vielleicht, hofft Würsch, auch ein Schäferstündchen mit Mischas Gattin Lydia. Er ahnt nicht, dass Lydia ein doppeltes Spiel treibt. Das Paar wiederum weiß nicht, dass der Anwalt ebenfalls eigene Pläne verfolgt und dafür die Profikiller Ed und Mace angeheuert hat. In seiner skurrilen, rabenschwarzen Gangster-Komödie à la Quentin Tarantino erzählt Justus von Dohnányi vor südfranzösischer Nobelkulisse eine chaotische Geschichte um Geld, Gier und Betrug. Kultverdacht!

      Fazit: Alles lief nach Plan, aber der Plan war Kacke: schwarze Kult-Komödie.
      1. Der Titel ist Programm.

      Kommentare