Filmhandlung und Hintergrund

Alle Indizien sprechen dafür, dass Wolfgang Horn seine Ex-Frau ermordet hat. Doch der Mann beteuert seine Unschuld.

Wolfgang und Anita Horn sind geschieden. Als Frau Horn verhindern will, dass Ihr Ex-Mann die gemeinsame Tochter von der Schule abholt, kommt es zwischen den beiden zu einem heftigen Streit. Nachmittags ist Anita Horn tot. Unter dringendem Mordverdacht steht ihr Mann, doch der beteuert seine Unschuld. Wolfgang Horn behauptet, dass seine geschiedene Frau bereits tot war, als er in ihr Wohnzimmer kam. Im Nebenzimmer befand sich Lena Rehl, die Schwester der Toten. Doch Lena konnte nichts hören, sie ist taubstumm.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Derrick: Lena: Alle Indizien sprechen dafür, dass Wolfgang Horn seine Ex-Frau ermordet hat. Doch der Mann beteuert seine Unschuld.

    25 Jahre oder 281 Folgen lang ermittelte Horst Tappert als Oberinspektor Derrick im ZDF, bevor er 1998 in die verdiente Rente ging. Jeder einzelne Fall stammte aus der Feder des Autors Herbert Reinecker, der zuvor bereits die Drehbücher für die legendäre Krimireihe „Der Kommissar“ erdacht hatte. Produziert wurde die Kult-Serie von Helmut Ringelmann. „Derrick“ ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen und wurde weltweit in über 100 Länder verkauft. Am 20. Juni 1979 lief die 59. Folge unter dem Titel „Lena“ erstmals im ZDF. Die Titelrolle spielte Ursula Lingen. Rolf Becker stand als Wolfgang Horn unter Mordverdacht.

Kommentare