Filmhandlung und Hintergrund

Beim Vorsprechen bricht die junge Schauspielerin Helga plötzlich tot zusammen. Von ihrer Freundin Beate hatte sie eine vergiftete Praline bekommen.

Die Freundinnen Helga und Beate warten gemeinsam auf ihren Vorsprech-Termin im Theater. Besonders Helga wird immer nervöser, je näher das Vorsprechen rückt. Beate bietet ihr schließlich aus einer Tüte, die sie in ihrer Tasche hat, eine Weinbrandbohne zur Beruhigung an. Kurz bevor Helga auf die Bühne gerufen wird, steckt sie die Praline in den Mund. Nach wenigen Sekunden bricht sie tot zusammen. Oberinspektor Derrick muss nun klären, ob Beate ihre Freundin heimtückisch vergiftet hat, oder ob der Anschlag in Wahrheit ihr selber galt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Derrick: Kaffee mit Beate: Beim Vorsprechen bricht die junge Schauspielerin Helga plötzlich tot zusammen. Von ihrer Freundin Beate hatte sie eine vergiftete Praline bekommen.

    25 Jahre oder 281 Folgen lang ermittelte Horst Tappert als Oberinspektor Derrick im ZDF, bevor er 1998 in die verdiente Rente ging. Jeder einzelne Fall stammte aus der Feder des Autors Herbert Reinecker, der zuvor bereits die Drehbücher für die legendäre Krimireihe „Der Kommissar“ erdacht hatte. Produziert wurde die Kult-Serie von Helmut Ringelmann. „Derrick“ ist bis heute die mit Abstand erfolgreichste Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen und wurde weltweit in über 100 Länder verkauft. Unter „Derrick“-Fans gilt „Kaffee mit Beate“ aus dem Sommer 1978 als eine der besten Folgen der Kult-Reihe. In der Episoden-Titelrolle war Helga Anders zu sehen.

Kommentare