Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deranged

Deranged

Filmhandlung und Hintergrund

Atmosphärisch dichter und bisweilen schwarzhumoriger Horrorschocker, basierend auf der wahren Geschichte des Serienkillers Ed Gein.

Nach dem Tod seiner Mutter gräbt der neurotische 37-jährige Ezra Cobb deren Leiche wieder aus, um sie so gut wie möglich zu konservieren. Als der Körper jedoch zu verfallen droht, bleibt Ezra keine andere Wahl, als die faulenden Hautpartien durch Transplantate zu ersetzen. Da keine freiwilligen Spender bereitstehen, fallen dem jungen Mann zwangsweise Unfreiwillige zum Opfer und er beginnt eine Reihe bestialischer Morde am - wie seine Mutter ihm stets predigte - durch und durch bösartigen weiblichen Geschlecht.

Darsteller und Crew

  • Roberts Blossom
  • Robert Warner
  • Marian Waldman
  • Jeff Gillen
  • Alan Ormsby

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Deranged: Atmosphärisch dichter und bisweilen schwarzhumoriger Horrorschocker, basierend auf der wahren Geschichte des Serienkillers Ed Gein.

    Inspiriert von der wahren Geschichte des vielfach verfilmten Lebens des Wisonsin-Killers Ed Gein, inszenierten Jeff Gillen und Alan Ormsby ihre makabre Adaption der Horrorereignisse, die schon in Filmen wie „Texas Chainsaw Massacre“ oder „Psycho“ Einzug fanden. Das überzeugende Drehbuch konzentriert sich auf die Psyche des Protagonisten, der brillant von Robert Blossom verkörpert wurde. „Deranged“ ist in seiner Gewaltdarstellung nicht allzu explizit, aber doch schockierend, was Atmosphäre und Effekte angeht. Vor allem zeichnet sich Ormsbys und Gillens Version dadurch aus, dass die Filmemacher hier den bisweilen absurden Situationen eine komische Seite abgewinnen konnten.
    Mehr anzeigen