Filmhandlung und Hintergrund

Shakespeares Lustspiel in einer aufwändigen Neuverfilmung mit dem Superstar-Ehepaar Taylor-Burton in den Hauptrollen.

Der verarmte Edelmann Petruchio aus Verona geht auf Brautschau, um eine reiche Frau zu finden. Nach unverdrossenem Kampf gegen deren Temperament kann er die wilde Katharina an sich binden. Als die Frischvermählten nach Verona zurückkehren, hat Petruchio noch eine Wette zu gewinnen, nach der ausgerechnet Katharina die Fügsamste aller Frauen sei.

Der Text ist getreu dem Original, die Szenen aber in Italien getrennt. Wen das nicht stört, der wird seine wahre Freude haben, denn nicht nur die Hauptdarsteller Richard Burton und Elizabeth Taylor brillieren in dieser farbenfrohen Komödie und Shakespeare-Verfilmung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Widerspenstigen Zähmung: Shakespeares Lustspiel in einer aufwändigen Neuverfilmung mit dem Superstar-Ehepaar Taylor-Burton in den Hauptrollen.

    Nachdem sie sich in „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ bereits mehr als einen Schlagabtausch geliefert hatten, war das seinerzeit berühmteste Ehepaar der Welt – Elizabeth Taylor und Richard Burton – gut gerüstet für Franco Zeffirellis amüsante und opulente Version von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“, ein Stoff, der zuvor bereits ganze acht Mal verfilmt worden war.

Kommentare