Der weite Ritt der "Gelben Rose"

  1. Ø 5
   1980
Der weite Ritt der "Gelben Rose" Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Der weite Ritt der "Gelben Rose": Rumänische Mischung aus Historien- und Abenteuerfilm.

Im Jahr 1848 streben Idealisten und Abenteurer auch in den rumänischen Fürstentümern Walachei und Moldau eine Revolution an. Die nötigen Waffen dafür sollen durch den Transport von Geld ins Ausland erworben werden. Während der draufgängerische Verbrecher Margelatu die Revolutionäre unterstützt, bekommt Polizeichef Villara Wind von dem Unterfangen. Mit allen Mitteln versucht er, den Transport zu stoppen.

Eine Gruppe von Gegnern der Monarchie versucht im Jahre 1848, einen Geldtransport von Bukarest in die Walachei zu bringen, wird aber vom Geheimdienst entdeckt.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Rumänische Mischung aus Historien- und Abenteuerfilm, die zwecks besserer Vermarktung kurzerhand auf Italo-Western getrimmt wurde. Regisseur Dori Nastase hatte zuvor bereits mit „Das wahre Leben des Fürsten Dracula“ den Versuch unternommen, dem historischen Fürsten Vlad Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, und bietet hier patriotisch gestimmt den Auftakt zu einer Reihe mit Abenteuern des Geheimbundes „Gelbe Rose“. Der Film wurde ursprünglich in Deutschland als „Der weite Ritt der Gelben Rose“ gezeigt, zu den Fortsetzungen zählen „Die Gelbe Rose lebt gefährlich“ sowie „Die Gelbe Rose und das Geheimnis von Bukarest“.

Kommentare