Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Tropfen - Ein Roadmovie

Der Tropfen - Ein Roadmovie

JETZT ANSEHEN

Der Tropfen - Ein Roadmovie: Drama über einen scheinbar normalen ostdeutschen Bürger, der nach der Wende den Boden unter den Füßen verliert und einen Terroranschlag plant.

Poster

Der Tropfen - Ein Roadmovie

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 06.03.2014
  • Dauer: 113 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: Deutschland
  • Filmverleih: AV Visionen

Handlung und Hintergrund

In Rainer brodelt es: Gerade als er nach seiner abgeschlossenen Ausbildung ein geordnetes Leben beginnen will, kommt die Wende 1989 dazwischen und fesselt ihn an sein unliebsames Heimatdorf in Thüringen. Er pflegt seine kranke Mutter, lebt von Stütze und findet keinen Ausweg aus seinem trostlosen Trott. Also plant er, eine Bombe zu bauen, damit nach Berlin zu fahren und sein Land endlich wachzurütteln. Stattdessen verliebt er sich in der Hauptstadt und sein Anschlagsplan scheint zu verpuffen. Bis es zu einem gefährlichen Missverständnis kommt.

Darsteller und Crew

  • Florian Martens
    Florian Martens
  • Harald Schrott
    Harald Schrott
  • Winnie Böwe
    Winnie Böwe
  • Matthias Freihof
    Matthias Freihof
  • Pierre Sanoussi-Bliss
    Pierre Sanoussi-Bliss
  • Werner Daehn
    Werner Daehn
  • David Emig
  • Fee Schnittker
  • Walfriede Schmitt
  • Jörg Zirnstein
  • Martha Charlotte Richter
  • Franziska Troegner
  • Pascal von Wroblewsky
  • Maria Thomas
  • Christina Emig-Könning
  • Cornelia Lippert
  • Lucio Nardi
  • Robert Rating
  • Hans Brückner
  • Monika Scheler
  • Matthias Kubusch
  • Robert von Wroblewsky
  • Christoph Kanter

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Tropfen - Ein Roadmovie: Drama über einen scheinbar normalen ostdeutschen Bürger, der nach der Wende den Boden unter den Füßen verliert und einen Terroranschlag plant.

    Wie wird ein ganz normaler Bürger zum Terroristen? Ist es die Gesellschaft, die ihn dazu bringt oder schlummert die Gewalt seit jeher in ihm? Der verstörende Film von Matthias Kubusch rüttelt auf und stellt auch unbequeme Fragen. Der No-Budget-Film liefert dabei nicht nur eine besondere Geschichte, sondern auch eine professionelle Umsetzung, die nichts zu wünschen übrig lässt. Ein fesselndes Drama, das seine Zuschauer zum Nachdenken anregt und gleichermaßen einen unterhaltsamen Kinoabend garantiert.
    Mehr anzeigen