Der Todesbus

  

Filmhandlung und Hintergrund

Katastrophen-Movie um ein reales Unglück in München.

Bauingenieur Markus Voss will mit seiner Familie in den Urlaub fahren und kontrolliert ein letztes Mal den Tunnel für die neue U-Bahn-Linie, den seine Firma baut. Prompt entdeckt er feine Risse im Beton. Doch die sofortige Sperrung der Baustelle kommt zu spät. Der Tunnelschacht über der U-Bahn-Baustelle bricht ein. In der Straße darüber klafft ein tiefes Loch, in das ein Linienbus stürzt und im Grundwasser zu versinken droht. Unter den Fahrgästen befindet sich auch Voss‘ Sohn Peter. Die Rettungsmannschaften versuchen verzweifelt, die Eingeschlossenen zu befreien.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Todesbus

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Todesbus: Katastrophen-Movie um ein reales Unglück in München.

    Lange vor Katastrophen-Event-Movies wie „Der Vulkan“ entstand „Der Todesbus“ auf der Basis eines realen Unglücks in München. Mit deutlich kleinerem Budget wurden auch hier spektakuläre Szenen, etwa von dem eingebrochenen Bus und der Rettung der darin eingeschlossenen Menschen, realisiert. Und wie in jedem Katastrophen-Movie gibt es auch in „Der Todesbus“ den großen Helden, den hier Hannes Jaenicke geben darf.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Todesbus