„Der Teufel mit der weißen Weste“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Hochspannender und undurchschaubarer Gangsterfilm Jean-Pierre Melvilles, auf dem Prinzip der Lüge aufgebaut, die jede Äußerung und jedes Bild sogleich wieder relativiert. Die Tragödie in der Pariser Unterwelt bot Jean-Paul Belmondo (Silien) und Serge Reggiani eine ihrer besten Rollen. Das Netz der Doppeldeutigkeiten findet in der berühmten ungeschnittenen neunminütigen Plansequenz im Büro des Kommissars ihren Höhepunkt...

Juwelendieb Maurice erschießt einen Hehler, vergräbt die Beute und wird nach einem Einbruch in eine Villa von einem Unbekannten gerettet. Durch Denunziation is Gefängnis gelangt, hält er seinen Freund Silien, der als Spitzel gilt, für den Verräter. Silien gelingt es, durch Zeugenbeeinflussung und einen Doppelmord, für den er eines der Opfer verantwortlich machen kann, Maurice aus dem Gefängnis zu holen. Der hat inzwischen einen Killer auf Silien angesetzt, erfährt zu spät von Siliens Aktionen. Alle - Maurice, Silien, der Killer - bleiben auf der Strecke.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Teufel mit der weißen Weste

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hochspannender und undurchschaubarer Gangsterfilm Jean-Pierre Melvilles, auf dem Prinzip der Lüge aufgebaut, die jede Äußerung und jedes Bild sogleich wieder relativiert. Die Tragödie in der Pariser Unterwelt bot Jean-Paul Belmondo (Silien) und Serge Reggiani eine ihrer besten Rollen. Das Netz der Doppeldeutigkeiten findet in der berühmten ungeschnittenen neunminütigen Plansequenz im Büro des Kommissars ihren Höhepunkt. Ein Meisterwerk der Ambivalenz.

News und Stories

  • Back in Black

    Back in Black

    Die Rückkehr des "Schwarzen Films": "The Black Dahlia" markiert eine neue Welle des Noir-Films. Doch als Stilrichtung war Noir nie verschwunden.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare