Der Teufel auf Rädern

Kinostart: 10.11.1977

Filmhandlung und Hintergrund

Sheriff James Brolin beim verzweifelten Versuch, einen mörderischen Teufelswagen zu stoppen.

In einer Kleinstadt im Südwesten der USA taucht unverhofft eine schwarze Limousine auf und beginnt, wahllos Menschen zu überfahren. Was zunächst wie das Werk eines Amokfahrers aussieht, gewinnt an Brisanz, als sich die Aussagen häufen, dass der Wagen gar keinen Fahrer hat. Sheriff Wade Parent versucht verzweifelt, das mörderische Auto zu stoppen. Es entwickelt sich ein Katz-und-Maus-Spiel, an dem der intelligent agierende Wagen durchaus seine Freude zu haben scheint.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Teufel auf Rädern: Sheriff James Brolin beim verzweifelten Versuch, einen mörderischen Teufelswagen zu stoppen.

    Im Rahmen des Horrorbooms der 70er Jahre entstandener „Weißer Hai auf Rädern“, der neben Anleihen aus Spielbergs „Duell“ auch noch eine Portion „Exorzist“ enthält. Elliot Silverstein schickt James Brolin (später in „Amityville Horror“ zu sehen) in den Kampf gegen den Teufelswagen, wobei der Blick auf grausige Details zumeist durch dicke Staubwolken verwehrt bleibt. Für einen wohligen Schauereffekt sorgt hingegen die Hupe der Limousine.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Teufel auf Rädern