„Der Stein zum Leben“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentarfilm über den Steinmetz Michael Sprengler, der gemeinsam mit seinen Kunden und in monatelanger Arbeit individuelle Grabsteine kreiert.

Den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten fällt den meisten nicht leicht. Hinzukommt noch, dass man sich als Hinterbliebener mit vielen organisatorischen Aufgaben auseinandersetzen muss. Dazu gehört auch die Organisation von Beerdigung und Grabplatz. Steinmetz Michael Sprengler gibt seinen Kunden die Möglichkeit, ein ganz individuelles Grabmal zu kreieren, das den Verstorben widerspiegelt.

Im Trailer bekommt ihr einen ersten Eindruck von Sprenglers Arbeit:

„Stein zum Leben“ – Hintergründe

Regisseurin Katinka Zeuner hatte vor einigen Jahren selbst einen Todesfall in der Familie und suchte im Zuge dessen Michael Sprenger auf. Gemeinsam schufen sie ein sogenanntes „denkwerk“. Zeuner war so begeistert von der einfühlsamen Art des Steinmetz und vom Ergebnis der gemeinsamen Arbeit, dass sie den Entschluss fasste, einen Film über Sprengler und sein Werk zu realisieren.

Der Dokumentarfilm „Stein zum Leben“ startet am 23. Mai 2019 in den deutschen Kinos und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 6 Jahren.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare