1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Sinn des Lebens für 9,99 $

Der Sinn des Lebens für 9,99 $

   Kinostart: 17.09.2009

$9.99: Tragikomödie in Stop-Motion-Technik über die Sinnsuche der Bewohner eines Wohnblocks in Australien.

Filmhandlung und Hintergrund

Tragikomödie in Stop-Motion-Technik über die Sinnsuche der Bewohner eines Wohnblocks in Australien.

Dave, 28 und arbeitslos, lebt bei seinem Vater Jim, den die Antriebslosigkeit seines Sohnes stört. Eines Tages wird Dave durch ein Flugblatt auf eine Broschüre aufmerksam, die für nur 9,99 Dollar Einblick in den Sinn des Lebens verspricht. Nachdem er die Broschüre studiert hat, versucht er seine neuen Kenntnisse den anderen Bewohnern seines Wohnblocks zu vermitteln - doch die sind alle mehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt.

Tragikomischer Stop-Motion-Film über das Leben einer Reihe skurriler Figuren in einem australischen Wohnblock.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Sinn des Lebens für 9,99 $

Darsteller und Crew

  • Tatia Rosenthal
    Tatia Rosenthal
  • Etgar Keret
    Etgar Keret
  • Amir Harel
    Amir Harel
  • Emile Sherman
    Emile Sherman
  • Richard Bradshaw
    Richard Bradshaw
  • James Lewis
    James Lewis
  • Susan Stitt
    Susan Stitt
  • Mikael Long
    Mikael Long
  • Christopher Bowen
    Christopher Bowen

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Sinn des Lebens für 9,99 $: Tragikomödie in Stop-Motion-Technik über die Sinnsuche der Bewohner eines Wohnblocks in Australien.

    Außergewöhnlicher Stop-Motion-Film für Erwachsene, der in der Manier eines Robert-Altman-Films eine Reihe von Figuren präsentiert, die vor möglichen Umbrüchen in ihrem Leben stehen. Basis des Films waren Kurzgeschichten des israelischen Autors Etgar Keret („Jellyfish“), der gemeinsam mit Regisseurin Tatia Rosenthal auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Mitunter komisch, manchmal aber auch verstörend, bietet „9,99 $“ eine nicht geglättete Mischung aus magischem Realismus und Alltagsmonotonie.

News und Stories

  • Geoffrey Rush gewinnt Tony

    Auch wenn die Wirtschaftskriese derweil in aller Munde ist, so war die vergangene Saison für die größte Theatermeile der Welt, ein glänzender Erfolg. Es war die beste Spielzeit der Geschichte des Broadways. Insgesamt 43 Shows sorgten für einen Rekordumsatz von fast 950 Millionen Dollar. Nun wurden in New York die begehrten Tony Awards verliehen und neben Elton Johns Musical-Komödie Billy Elliot, die sich über satte...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare