Filmhandlung und Hintergrund

In seinem Regiedebüt setzt Howard Franklin dem legendären Fotografen Weegee („Naked City“) ein filmisches Denkmal: Mit den Mitteln des Film noir erzählt er den verzweifelten Kampf des einsamen Helden um Anerkennung und Zuneigung als spannenden Gangsterkrimi, der das Zeitkolorit der 40er Jahre glänzend einfängt. Ein Leckerbissen!

Der wieselhafte Bernzy hat einen einmaligen Ruf, stets als erster Fotograf – oft noch vor der Polizei – am Tatort von Gewaltverbrechen aufzutauchen. Sein Geheimnis: Er bezieht nie Stellung. Als sich der tief vereinsamte Bernzy in eine zweifelhafte Lady verliebt, gerät er zwischen die Fronten und in Lebensgefahr.

Der wieselhafte Bernzy hat einen einmaligen Ruf, stets als erster Fotograf am Tatort von Gewaltverbrechen aufzutauchen. Sein Geheimnis besteht darin, daß er Vogelfreiheit genießt, weil er nie Stellung bezieht. Als sich der vereinsamte Bernzy in die verwitwete Nachtclubbesitzerin Kay verliebt, gerät er zwischen die Fronten und in Lebensgefahr, denn die zweifelhafte Lady wird von einem Gangster bedroht. Von Bernzy erhofft sie sich Hilfe, belastende Informationen gegen den Erpresser aufzutreiben.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In seinem Regiedebüt setzt Howard Franklin dem legendären Fotografen Weegee („Naked City“) ein filmisches Denkmal: Mit den Mitteln des Film noir erzählt er den verzweifelten Kampf des einsamen Helden um Anerkennung und Zuneigung als spannenden Gangsterkrimi, der das Zeitkolorit der 40er Jahre glänzend einfängt. Ein Leckerbissen!

Kommentare