Filmhandlung und Hintergrund

Später Wallace-Krimi, in dem wieder einmal Mädchenhandel und Prostitution im Mittelpunkt stehen.

Nach dem Mord an der Tänzerin Leila führt Inspektor Perkins und Sir Arthur die Spur in den Billard-Club ‚Das Glasauge‘, ohne zunächst fündig zu werden. Das ändert sich, als sie Mr. Nuthatcher einen Besuch abstatten, der Billardqueues herstellt, die als Versteck für Kokain dienen. Noch bevor sie zum ‚Mann mit dem Glasauge‘ vordringen, müssen erst einmal weitere Morde geschehen.

Scotland Yard entlarvt Heroinschmuggler und hebt einen Mädchenhändlerring aus.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Mann mit dem Glasauge

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Mann mit dem Glasauge: Später Wallace-Krimi, in dem wieder einmal Mädchenhandel und Prostitution im Mittelpunkt stehen.

    Wieder einmal greift Alfred Vohrer in diesem späten Wallace-Krimi auf die etwas bemühten Themen Mädchenhandel und Prostitution zurück. Wallace-Fans reagierten zunehmend ungehalten, da der Regisseur und seine Darsteller ihr Programm nur noch routiniert, aber kaum mehr inspiriert runterspulten. Kein Ruhmesblatt.

Kommentare