Filmhandlung und Hintergrund

Elia Kazan filmische Verbeugung vor dem Hollywood der dreißiger Jahre.

Im Hollywood der dreißiger Jahre steht der Mittdreißiger Monroe Stahr trotz seines jungen Alters bereits an der Spitze eines Studios und muss tagtäglich sein Geschick im Umgang mit neurotischen Stars, betrunkenen Drehbuchautoren und unfähigen Regisseuren beweisen. Als er eines Tages nach einem Erdbeben die junge Engländerin Kathleen Moore kennen lernt, glaubt er, in ihr die Verkörperung seiner Traumfrau gefunden zu haben. Er beginnt, ihr den Hof zu machen.

Geschichte eines Filmgiganten um Hollywood der 30er Jahre. Alles, was dieser Mann anfaßt, wird zu Gold, nur seine eigenen Träume nicht.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Der letzte Tycoon: Elia Kazan filmische Verbeugung vor dem Hollywood der dreißiger Jahre.

      Filmische Verbeugung vor dem Hollywood der dreißiger Jahre, in deren Mittelpunkt ein dem legendären MGM-Chef Irving Thalberg nachempfundener Studioboss steht. Elia Kazans letzter Film entstand nach einem Drehbuch von Harold Pinter, der den gleichnamigen, unvollendet gebliebenen Roman von F. Scott Fitzgerald adaptierte. Die beeindruckende, aber nicht aufdringliche Ausstattung vermag das alte Hollywood wieder zum Leben zu erwecken, in dem neben Hauptdarsteller Robert De Niro unzählige weitere Topstars wie Jack Nicholson, Tony Curtis, Jeanne Moreau und Robert Mitchum zu sehen sind.

    News und Stories

    Kommentare