Filmhandlung und Hintergrund

TV-Thriller um eine Ehefrau, die in Moskau ihren angeblich verunglückten Mann sucht.

Vera Rohleder erhält die Nachricht, dass ihr Mann, der als Kunsthändler in Moskau tätig ist, bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Zu Identifizierung reist sie nach Moskau. Doch die verkohlte Leiche, die man ihr dort zeigt, ist nicht ihr Mann. Auch der russische Chefinspektor glaubt nicht an den Tod von Bernhard Rohleder. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach ihm und stoßen dabei auf den Mord an einem 12-jährigen Mädchen, das als Kinderprostituierte gearbeitet hat. Vera muss erkennen, dass ihr Mann all die Jahre ein Doppelleben geführt hat.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der letzte Kurier: TV-Thriller um eine Ehefrau, die in Moskau ihren angeblich verunglückten Mann sucht.

    Aufwendiger Zweiteiler von Regisseur Adolf Winkelmann, der zum Großteil an Originalschauplätzen gedreht wurde. Winkelmann produzierte den Thriller mit seiner eigenen Firma. Hauptdarstellerin Sissi Perlinger ist vor allen Dingen als Kabarettistin bekannt, die seit 1986 mit wechselnden Soloprogrammen ihr komisches Talent beweist. Hier stand sie erstmals in einer tragischen Rolle vor der Kamera und wurde dafür mit dem Grimme Preis in Gold ausgezeichnet.

Kommentare