1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Kontrakt des Zeichners

Der Kontrakt des Zeichners

Kinostart: 30.03.1984
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

In Cineastenkreisen gilt der erste abendfüllende Spielfilm des Malers und Regisseurs Peter Greenaway („Verschwörung der Frauen“, „Prosperos Bücher“) auch als sein bester. Der britische Intellektuelle schuf im Jahre 1982 ein bissiges mittelalterliches Lügen- und Intrigenspiel, das prächtig komponierte Bilder mit der bombastischen Musik von Greenaways „Hausmusikus“ Michael Nyman in perfekten Einklang zueinander bringt...

Im Sommer des Jahres 1694 sucht der junge und ehrgeizige Künstler Neville den Landsitz der Adelsfamilie Herbert in Wiltshire auf. Von der Hausherrin wird er beauftragt, mehrere Zeichnungen des Gutes anzufertigen. Als Dank winken ihm Gastfreundschaft und äußerst intime Aufmerksamkeiten. Doch schon bald gerät Neville in eine Intrige, die ihn nicht nur in den Verdacht des Ehebruchs, sondern gar in tödliche Gefahr bringt …

Im England des 17. Jahrhunderts soll der dreiste Zeichner Neville den aristokratischen Landsitz der Herberts zu Papier bringen, wobei er sich in ein erotisch-kriminologisches Abenteuer verstrickt. Der erste abendfüllende Spielfilm Peter Greenaways ist ein bissiges historisches Lügen- und Intrigenspiel voller prächtig komponierter Bilder und bombastischer Musik von Michael Nyman.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Kontrakt des Zeichners

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In Cineastenkreisen gilt der erste abendfüllende Spielfilm des Malers und Regisseurs Peter Greenaway („Verschwörung der Frauen“, „Prosperos Bücher“) auch als sein bester. Der britische Intellektuelle schuf im Jahre 1982 ein bissiges mittelalterliches Lügen- und Intrigenspiel, das prächtig komponierte Bilder mit der bombastischen Musik von Greenaways „Hausmusikus“ Michael Nyman in perfekten Einklang zueinander bringt. Für Video-Gourmets ein Leckerbissen, für Greenaway- Fans ein absolutes Muß.

Kommentare