Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

The Entertainer: Nach „Blick zurück im Zorn“ verfilmte der frühere Theaterregisseur Tony Richardson mit „Der Komödiant“ ein weiteres Bühnenstück John Osbornes unter Mithilfe des Autors als Drehbuchschreiber. Die deprimierende Präsentation sozialer Tristesse erweist sich als ideales Starvehikel für Hauptdarsteller Laurence Olivier, der in dieser Rolle bereits in der Bühnenfassung - ebenfalls unter Richardsons Regie - Triumphe feiern...

Handlung und Hintergrund

Der alternde Komödiant Archie Rice langweilt Abend für Abend mit seiner drittklassigen Nummer das spärliche Publikum in einem heruntergekommenen Varieté. Ähnlichen Mißerfolg hat er auch im Privatleben: seine alkoholkranke Frau Phoebe nörgelt ständig an ihm herum, sein Vater Billy, ehemals ein berühmter Kabarettist, liegt im Sterben. Dennoch betrachtet sich Archie als Star und versucht, seine Umwelt ebenso zu belügen wie sich selbst. Erst als Billy während eines Auftrittes seines Sohnes mit der Gewißheit, daß dieser ein Versager ist, stirbt, brechen Archies Illusionen wie ein Kartenhaus zusammen.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Tony Richardson
Produzent
  • Harry Saltzman
Darsteller
  • Sir Laurence Olivier,
  • Joan Plowright,
  • Alan Bates,
  • Albert Finney,
  • Brenda De Banzie,
  • Roger Livesey,
  • Daniel Massey
Drehbuch
  • John Osborne,
  • Nigel Kneale
Musik
  • John Addison
Kamera
  • Oswald Morris

Kritikerrezensionen

  • Nach „Blick zurück im Zorn“ verfilmte der frühere Theaterregisseur Tony Richardson mit „Der Komödiant“ ein weiteres Bühnenstück John Osbornes unter Mithilfe des Autors als Drehbuchschreiber. Die deprimierende Präsentation sozialer Tristesse erweist sich als ideales Starvehikel für Hauptdarsteller Laurence Olivier, der in dieser Rolle bereits in der Bühnenfassung - ebenfalls unter Richardsons Regie - Triumphe feiern konnte. An seiner Seite debütieren mit Joan Plowright, Albert Finney und Alan Bates drei Darsteller, die sich zu festen Größen des Filmgeschäfts entwickeln sollten.
    Mehr anzeigen
Anzeige