Filmhandlung und Hintergrund

Neue Kompilation von Episoden um den süßen Maulwurf aus der Sendung mit der Maus.

Alle Bilder und Videos zu Der kleine Maulwurf

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • „Wertvoll”

      Über 80 Jahre alt ist mittlerweile ihr Schöpfer Zdenek Miler. Die meisten „Maulwurf“-Episoden entstanden in den 70er und 80er Jahren. Bekannt wurde der Maulwurf hierzulande durch die vom WDR produzierte „Sendung mit der Maus“. Der in den Kratky-Filmstudios in Prag entstandene Maulwurf hat es zu Briefmarken und Internet-Fanseiten gebracht. Jetzt liegt hier eine ganze Serie von Maulwurf-DVDs vor – da freuen sich auch jede Menge Erwachsene.

      Die liebevoll ausgestatteten und animierten Kurzfilmgeschichten sind in schönem Tempo erzählt, detailreich und gut entwickelt. Die Reihe ist auch für dreijährige Kinder gut nachvollziehbar, bietet aber auch dem erwachsenen Betrachter eine Augenweide. Erzählt wird spielerisch und mit viel Charme. Die eigens durchkomponierte Filmmusik ist passend zu jeder Szene unterlegt. Der Zauber der Filmepisoden beruht auf einem sozusagen filmisch „reinen Herzen“ und einer klaren Filmsprache. Viele schöne, sinnliche Details umgeben die deutlich gezeichneten Figuren mit ihren gut ausgearbeiteten Charakteren.

      Die Filmepisoden kommen meist ganz ohne Worte aus, die Lautsprache und die Gestik genügen. Immer wiederkehrende Themen sind Freundschaft und der Natur- und Tierschutz. Auf warmherzig verblüffende Weise sind die aus der früheren Tschechoslowakei stammenden Filme mit dem Maulwurf heute so aktuell wie zur Zeit ihrer ersten Veröffentlichung. Hier ist ein Klassiker des Animationsfilms wiederzuentdecken. Unbedingt empfehlenswert für Jung und Alt.

      Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

    Kommentare