1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Kämpfer

Der Kämpfer

Kinostart: 15.04.1983
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Alain Delon bringt Juwelen in Sicherheit.

Nach neun Jahren aus dem Gefängnis entlassen, findet Einbrecher Jacques Darnay eine veränderte Welt vor, die nicht mehr seine ist. Ein Freund und die Geliebte werden ermordet. Zwei auf ihn angesetzten Killern stellt er eine Falle. Gino Ruggeri, ein Komplize aus früheren Zeiten, entpuppt sich als der Mörder und Verräter, der ihn hinter Gitter brachte. Darnay rächt sich an Gino und verwirklicht mit den Diamanten, die er nach dem Raub und vor dem Knast versteckte, den Traum, Frankreich in Richtung Südamerika zu verlassen.

Nach achtjähriger Haft wird ein Gangster, der an einem Diamantenraub beteiligt war, entlassen. Die Beute bleibt verschwunden. Nur er kennt das Versteck.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Kämpfer

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Kämpfer: Alain Delon bringt Juwelen in Sicherheit.

    Alain Delons zweite Regiearbeit. Als Darnay vermittelt Delon die Verlorenheit des Einzelgängers, der aus einer anderen Zeit stammt und der ein anstrengendes Katz-und-Maus-Spiel mit seinen Feinden spielen muss, um zu überleben. Melancholisch in der Stimmung, mit musikalischen Zitaten aus dem eigenen „Rette deine Haut, Killer“ und Jean-Pierre Melvilles „Der eiskalte Engel“, der mehrfach im Bild (die schäbige Wohnung, der Vogelkäfig) zitiert wird. Delon hat „Le Battant“ Regisseur René Clément (drehte mit ihm 1959 „Nur die Sonne war Zeuge“) gewidmet.

Kommentare