Filmhandlung und Hintergrund

Farbenprächtige und von Harry Hook („Aufstand in Kenia“) souverän inszenierte Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Nobelpreisträger William Golding. Das Abenteuer einer Robinsonade in exotischer Umgebung erweist sich sehr schnell als Parabel auf die Widersprüchlichkeiten der menschlichen Natur, eine negative Utopie um Machthunger und Vernunftliebe, Brutalität und Humanität. Treffliche Leistungen bieten die...

In der Südsee strandet eine Gruppe von etwa 20 englischen Militärkadetten nach einer Schiffskatastrophe auf einer einsamen Insel. Der einzige Erwachsene, der das Unglück überlebt hat, liegt im Koma. Die Jungen, zurückgeworfen auf die Lebensbedingungen von Steinzeitmenschen, müssen ihr Überleben von Grund auf neu organisieren. Es bilden sich zwei Fraktionen. Die eine propagiert die friedfertige Vernunft und erweist sich damit der weit zahlreicheren Gruppe der Jungen, die der zügellosen Gewalt, der Jagd und ihren Ritualen frönen, als unterlegen. Als Retter die Insel erreichen, haben die jungen Barbaren in ihrem Blutrausch die Kameraden bis auf einen getötet.

Jugendliche Überlebende eines Schiffbruchs retten sich auf eine unbewohnte Insel und müssen ihr Zusammenleben neu organisieren, was zu gefährlichen Konflikten führt. Neuverfilmung des Kultromans von William Golding.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Herr der Fliegen

Darsteller und Crew

  • Balthazar Getty
    Balthazar Getty
  • Chris Furrh
    Chris Furrh
  • Michael Greene
    Michael Greene
  • Daniel Pipoly
    Daniel Pipoly
  • Badgett Dale
    Badgett Dale
  • Bob Peck
    Bob Peck
  • Harry Hook
    Harry Hook
  • Sara Schiff
    Sara Schiff
  • Ross Milloy
    Ross Milloy
  • Martin Fuhrer
    Martin Fuhrer
  • Philippe Sarde
    Philippe Sarde

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Farbenprächtige und von Harry Hook („Aufstand in Kenia“) souverän inszenierte Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Nobelpreisträger William Golding. Das Abenteuer einer Robinsonade in exotischer Umgebung erweist sich sehr schnell als Parabel auf die Widersprüchlichkeiten der menschlichen Natur, eine negative Utopie um Machthunger und Vernunftliebe, Brutalität und Humanität. Treffliche Leistungen bieten die jungen Nachwuchsdarsteller, allen voran Balthazar Getty, der Ur-Enkel des Ölmagnaten Paul Getty, und sein Gegenspieler Chris Furrh als Anführer der Jäger.

Kommentare