Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der große Knall

Der große Knall

   Kinostart: 23.04.1987

The Big Bang: Der belgische Zeichner Picha („Tarzoon - Schande des Dschungels“, „Das fehlende Glied“) ist für seinen aggressiv-obszönen Witz berühmt. Obwohl mit viel Pressewirbel gestartet, war die Resonanz beim Kinopublikum bescheiden. Auf Video ist dennoch ein guter Umsatz möglich.

Filmhandlung und Hintergrund

Der belgische Zeichner Picha („Tarzoon - Schande des Dschungels“, „Das fehlende Glied“) ist für seinen aggressiv-obszönen Witz berühmt. Obwohl mit viel Pressewirbel gestartet, war die Resonanz beim Kinopublikum bescheiden. Auf Video ist dennoch ein guter Umsatz möglich.

Nach dem 3. Weltkrieg sind die überlebenden Menschen schrecklich mutiert, und die Welt teilt sich in zwei verfeindete Lager: Frauen herrschen in VAGINA und Männer in den USARSS. Ein interstellarer Völkerrat schickt den abgehalfterten Supermann Fred, um eine vierte, für das Universum verheerende Auseinandersetzung zu verhindern. Mit wenig Erfolg!

Unverblümter Zeichentrickspaß vom Erotik-Pinsler Picha. Schreckt vor nichts zurück und läßt gar eine Armee mechanischer Adolfs zur Erektion aufrollen!

Darsteller und Crew

  • Picha
  • Tony Hendra
  • Boris Szulzinger
  • Roy Budd

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der belgische Zeichner Picha („Tarzoon - Schande des Dschungels“, „Das fehlende Glied“) ist für seinen aggressiv-obszönen Witz berühmt. Obwohl mit viel Pressewirbel gestartet, war die Resonanz beim Kinopublikum bescheiden. Auf Video ist dennoch ein guter Umsatz möglich.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Banderas geht unter die Detektive

    Kino.de Redaktion11.05.2009

    Für die Neo-Noir Detektivgeschichte The Big Bang konnte Antonio Banderas gewonnen werden. Für die Regie ist Tony Krantz verantwortlich, der den Streifen zusammen mit Richard Rionda Del Castro und Erik Jendresen auch produziert. Jendresen, der zuvor auch das Drehbuch zu Sublime verfasste, ist für das Drehbuch zu der Detektivgeschichte verantwortlich. Banderas schlüpft für den Film in die Rolle eines Privatermittlers...