Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

The Great Gatsby: Sittengemälde der "Roaring Twenties" nach dem gleichnamigen Roman von Scott Fitzgerald.

Handlung und Hintergrund

Der zwielichtige Jay Gatsby trifft seine einstige Jugendliebe Daisy in der reichen Gesellschaft von Long Island wieder. Anlass für ihn, endgültig seinem ärmlichen Dasein Lebewohl zu sagen und sich ebenfalls in der noblen Gesellschaft anzusiedeln. Mit illegalen Alkoholgeschäften kommt er zu großem Reichtum, doch es gelingt ihm nicht, von dem versnobten Geldadel akzeptiert zu werden.

Amerika zur Zeit der „Wilden Zwanziger“: Ein reicher Mann von rätselhafter Herkunft tritt als Gangster der New Yorker Gesellschaft auf und versucht, eine inzwischen verheiratete Jugendliebe zurückzugewinnen.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Jack Clayton
Produzent
  • David Merrick
Darsteller
  • Robert Redford,
  • Mia Farrow,
  • Karen Black,
  • Bruce Dern,
  • Scott Wilson,
  • Sam Waterston,
  • Edward Herrmann,
  • Lois Chiles,
  • Howard Da Silva,
  • Roberts Blossom,
  • Elliott Sullivan,
  • Arthur Hughes,
  • Kathryn Leigh Scott,
  • Beth Porter,
  • Paul Tamarin,
  • John Devlin,
  • Patsy Kensit
Drehbuch
  • Francis Ford Coppola
Musik
  • Nelson Riddle
Kamera
  • Douglas Slocombe
Schnitt
  • Terry Rawlings,
  • Tom Priestly

Bilder

Kritikerrezensionen

  • Der große Gatsby: Sittengemälde der "Roaring Twenties" nach dem gleichnamigen Roman von Scott Fitzgerald.

    Mit einem Budget von 6,5 Millionen Dollar inszenierte Regisseur Jack Clayton nach dem auf Scott Fitzgeralds Roman basierendem Drehbuch von Francis Ford Coppola diese zweite Verfilmung des klassischen Stoffes, die in schwelgerischen Arrangements, Dekorationen und Kostümen die „Roaring Twenties“ wieder auferstehen ließ.
    Mehr anzeigen
Anzeige