Filmhandlung und Hintergrund

Atmosphärisch dichter Debütfilm der Regisseurin Nina Grosse, die erotische Obsessionen in ein zeitgemäßtes „film noir“-Ambiente stellt. Helmut F. Berger („A.D.A.M.“) spielt den besessenen Träumer, der in die mysteriöse Dekadenz einer ihm fremden Welt verstrickt wird. Der erotische Thriller wurde 1987 mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet und wendet sich vor allem an das anspruchsvolle Publikum. Hier sind langfristig...

Während Paris von einer Serie von Frauenmorden heimgesucht wird, lebt der Büroangestellte Julien mit seiner Mutter und seiner Geliebten zusammen - und träumt Mörderisches. Er begegnet der schwarzgekleideten Frau, deren Tod er im Traum gesehen hat und folgt ihr. Er verliert sie aus den Augen, doch er lernt die Prostituierte Bichette kennen. Fasziniert von ihr und dem zwielichtigen Leben, vernachlässigt Julien seine Arbeit und zieht in ein heruntergekommenes Hotel, um in Bichettes Nähe zu sein. Cortez, der Geliebte Bichettes, scheint der Frauenmörder zu sein. Julien gerät in den Sog der Ereignisse und erlebt den Mord an Bichette und der Dame in Schwarz, und auch dies entpuppt sich letztlich nur als Traum.

Während Paris von einer Serie von Frauenmorden heimgesucht wird, lebt der Büroangestellte Julien mit seiner Mutter und seiner Geliebten zusammen - und träumt Mörderisches. Er begegnet der schwarzgekleideten Frau, deren Tod er im Traum gesehen hat und folgt ihr. Er verliert sie aus den Augen, doch er lernt die Prostituierte Bichette kennen. Fasziniert von ihr und dem zwielichtigen Leben, vernachlässigt Julien seine Arbeit und zieht in ein heruntergekommenes Hotel, um in Bichettes Nähe zu sein. Cortez, der Geliebte Bichettes, scheint der Frauenmörder zu sein.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Atmosphärisch dichter Debütfilm der Regisseurin Nina Grosse, die erotische Obsessionen in ein zeitgemäßtes „film noir“-Ambiente stellt. Helmut F. Berger („A.D.A.M.“) spielt den besessenen Träumer, der in die mysteriöse Dekadenz einer ihm fremden Welt verstrickt wird. Der erotische Thriller wurde 1987 mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet und wendet sich vor allem an das anspruchsvolle Publikum. Hier sind langfristig gute Umsätze möglich.

Kommentare