Filmhandlung und Hintergrund

Turbulente Liebeskomödie für die ganze Familie.

Dolly und Robert Hiller sind seit 20 Jahren glücklich verheiratet. Doch ausgerechnet am ersten Frühlingstag machen die beiden jeweils eine „interessante“ Bekanntschaft. Während Dolly den Weltenbummler Bruno, der gerade aus Afrika auf Brautschau nach Hause kommt, kennen lernt, wird Robert mit den Annäherungsversuchen der Sängerin Bettina Morelli konfrontiert. Ihre drei fast erwachsenen Kinder merken davon nichts, schließlich haben sie selbst gerade genug mit ihren ersten Liebeserfahrungen zu tun…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der erste Frühlingstag: Turbulente Liebeskomödie für die ganze Familie.

    Spaßige Familienkomödie von „Die Feuerzangenbowle“-Regisseur Helmut Weiss, der sich wenig Mühe machte, das Bühnenstück von Dodie Smith („101 Dalmatiner“) filmisch aufzubereiten. So stehen denn auch bei der kammerspielartigen Inszenierung die Schauspielerleistungen im Mittelpunkt, allen voran die von Luise Ullrich, die ihre Paraderolle als deutsche Durchschnittsmutter ein weiteres Mal variierte. Ihr ist es auch zu verdanken, dass dieser vergnügliche Reigen um die Liebesirrungen und -wirrungen 1956 beim Publikum ankam.

Kommentare