Filmhandlung und Hintergrund

Einmal mehr inszeniert der passionierte australische Zivilisationskritiker Peter Weir („Die letzte Flut“) einen Culture Clash zwischen moderner High-Tech-Welt und harmonischer Natur- und Traditionsverbundenheit. Für Harrison Ford bot sich mit diesem cineastischen Esoteriktrip eine willkommene Gelegenheit, nach drei „Star Wars“-Missionen und zwei „Indiana Jones“-Auftritten aus dem Korsett des Superhelden auszubrechen...

Inspector John Book soll einen Mord an einem Kollegen aufklären, den ein zehnjähriger Amish- Junge als einziger Zeuge beobachtet hat. Als er merkt, daß er mit dem Fall in ein Wespennest sticht, taucht Book in der ländlichen Sicherheit der Amish-People unter. Diese Nachfahren einer altdeutschen Reformsekte führen ein Leben mit den Mitteln des 16. Jahrhunderts, was für den überzeugten Großstädter Book eine Menge neuer Erfahrungen bedeutet. Auf die Bösewichte braucht er trotzdem nicht lange zu warten.

Ein Polizeidetektiv aus Philadelphia kommt wegen eines Mord- und Korruptionsfalles ins Gebiet einer deutschstämmigen Sekte, die die moderne Zivilisation ablehnt. Die unterschiedlichen Lebensauffassungen bilden den Hintergrund für spannende Action und eine Liebesgeschichte.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der einzige Zeuge

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Einmal mehr inszeniert der passionierte australische Zivilisationskritiker Peter Weir („Die letzte Flut“) einen Culture Clash zwischen moderner High-Tech-Welt und harmonischer Natur- und Traditionsverbundenheit. Für Harrison Ford bot sich mit diesem cineastischen Esoteriktrip eine willkommene Gelegenheit, nach drei „Star Wars“-Missionen und zwei „Indiana Jones“-Auftritten aus dem Korsett des Superhelden auszubrechen. Die Folge war eine Oscarnominierung und eine weitere Zusammenarbeit mit Weir in „Mosquito Coast“ (1986).

News und Stories

  • Sylvester Stallone bereut Komödien

    Sylvester Stallone bereut Komödien

    Altersweise: "Rambo"-Star Sylvester Stallone bereut seine Ausflüge ins Komödienfach: "Stop! Oder meine Mami schießt" habe sein Karriere ruiniert.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • kabel eins: Große "Crime Woche" ab 14. Juni 2008

    Nach dem Auftakt der „Star Trek“-Woche (Cinefacts berichtete), die im Schnitt 7,4 Prozent Marktanteil erreichte, folgt jetzt der zweite Teil der EM-Sonderprogrammierung bei kabel eins: die „Crime Woche“ mit zahlreichen spannenden Spielfilmen, aber auch informativen Beiträgen in Sendungen wie „Abenteuer Auto“ und „K1 Doku“. Die Sonderprogrammierung im Überblick: 14. Juni 2008 um 17.25 Uhr: „Abenteuer Auto“, Thema u.a...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare