Filmhandlung und Hintergrund

Ironische Komödie um zwei Senioren auf Verbrecherjagd, kongenial gespielt von Gisela Uhlen und Heinz Schubert.

Der ehemalige Richter Anton Beck zieht sich ins Altenheim zurück. Kaum dort angekommen, muss er feststellen, dass sich auch Florence de La Rochefoucauld, die er vor über 20 Jahren wegen Trickbetrugs verurteilt hatte, in dem Altersheim niedergelassen hat. Die beiden sind wie Hund und Katz und machen sich das Leben schwer, bis sich zwei rätselhafte Morde ereignen. Anton und Intimfeindin Florence verbünden sich, um den Täter zu schnappen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Coup: Ironische Komödie um zwei Senioren auf Verbrecherjagd, kongenial gespielt von Gisela Uhlen und Heinz Schubert.

    Wunderbare Komödie mit zwei gutgelaunt aufspielenden Schauspielgrößen: Gisela Uhlen und „Ekel Alfred“ Heinz Schubert, in einer seiner letzten Rollen (1999 verstorben), geben eine überzeugende und amüsante Vorstellung als Senioren mit kriminalistischem Spürsinn. Die damals 80-jährige Gisela Uhlen spielte schon in über 100 Film- und Fernsehrollen und erhielt 1979 den Bundesfilmpreis in Gold für ihre Rolle in „Die Ehe der Maria Braun“.

Kommentare