Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

A Force of One: Chuck Norris auf der Spur eines Karate-Killers.

Handlung und Hintergrund

In einer kleinen kalifornischen Stadt fallen die Polizisten des Rauschgiftdezernats einer nach dem anderen einem Killer zum Opfer, der mit Handkantenschlägen tötet und sonst keinerlei Spuren hinterlässt. Die Polizei setzt den Karate-Champion Matt Logan auf den Mörder an. Logan befindet sich gerade im Training für die neue Meisterschaft, um seinen Titel gegen Jerry Sparks zu verteidigen, der der Mörder ist. Matt kommt ihm auf die Spur. Sie treten sich in einem mörderischen Karate-Showdown gegenüber.

Chuck Norris als Karate-Champ, der gemeinsam mit der Polizei gegen einen Rauschgiftring kämpft.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Paul Aaron
Produzent
  • Michael Leone,
  • Alan Belkin
Darsteller
  • Chuck Norris,
  • G. W. Bailey,
  • Jennifer O'Neill,
  • Clu Gulager,
  • Ron O'Neal,
  • Bill Wallace,
  • Eric Laneuville,
  • James Whitmore Jr.,
  • Aaron Norris,
  • Rick Prieto,
  • Mike Norris
Drehbuch
  • Ernest Tidyman
Musik
  • Dick Halligan
Kamera
  • Roger Shearman
Schnitt
  • Bert Lovitt

Kritikerrezensionen

  • Der Bulldozer: Chuck Norris auf der Spur eines Karate-Killers.

    Die Mischung aus Thriller und Karate-Action war die zweite Hauptrolle von Chuck Norris, Freund und Schüler des großen Bruce Lee. Norris, geboren 1940, gründete 1962 eine Karateschule, war 1968 - 1974 sieben Mal Karate-Weltmeister, bevor er sich ungeschlagen zurückzog. Steve McQueen entdeckte ihn 1968 für den Film. Der Mann mit der blonden Pagenfrisur unterrichtete Stars wie James Coburn und hatte 1974 seinen ersten großen Auftritt als Gegner von Bruce Lee in „Die Todeskralle schlägt wieder zu“. Erste Hauptrolle in „Breaker, Breaker“ (1977).
    Mehr anzeigen
Anzeige