Der Boß

   Kinostart: 09.01.1986
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Jean-Paul Belmondo raubt raffiniert eine Bank aus.

Der geniale Ganove Grimm überfällt als Clown verkleidet die „Intercontinental Bank of Canada“ in Montreal. Komplize Georges mimt einen ängstlichen Geschäftsmann, seine Lise eine hochschwangere Kundin. Die Polizei umstellt die Bank, Grimm lässt die „Geiseln“ Georges und Lise (im „Bauch“ lagert die Million) frei, entkommt als alter Mann. Auf der Flucht schaffen sie Abschleppunternehmer Lasky vom Hals, der den Plan durchschaut hat, und belohnen ihren dicken Taxifahrer. Das Trio fliegt nach Rom - bereit zu neuen ähnlichen Taten.

Belmondo, als Clown getarnt, überfällt mit zwei Kumpanen eine Bank in Montreal und kann nach Italien entkommen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Der Boß

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Boß: Jean-Paul Belmondo raubt raffiniert eine Bank aus.

    Wunderbar lockerer, entspannter, humorvoller, witziger und dank Kim Cattrall („Sex and the City“) als Lise sexy Rififi-Krimi. Jean-Paul Belmondo lässt ihr und Guy Marchand („Nestor Burma“) viel Raum, hält sich ohne Eitelkeit zurück. Die erste französisch-kanadische Koproduktion entstand für 8.5 Millionen Dollar vor Ort. Ausgezeichnete Unterhaltung mit köstlichen Späßen (das Ringelreihen in der Bank, der Verkehrsstau). Fast so gut wurde 1989 das Remake „Ein verrückt genialer Coup“ mit Bill Murray und Geena Davis.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Der Boß