Filmhandlung und Hintergrund

Drama nach einer wahren Geschichte um einen 84 Jahre alten Kenianer, der Lesen und Schreiben lernen will.

Als der siebzigjährige Maruge auf der Matte der örtlichen kenianischen Grundschule steht, an der sich ohnehin schon fünf Schüler einen Tisch teilen müssen, und sein verfassungsmäßig garantiertes Recht auf Bildung einfordert, sind die Lehrer zunächst ratlos. Man versucht ihn abzuwimmeln, doch der alte Mann entpuppt sich als hartnäckig und setzt sich durch. Die Eltern sorgen sich, die Penner im Dorf lästern, die Behörden mauern, und die Medien werden neugierig. Schließlich beschäftigt sich sogar die hohe Politik mit Maruge.

Ein ehemaliger Widerstandskämpfer möchte auf seine alten Tage die Schulbank drücken und löst erheblichen Tumult aus. Liebenswerte afrikanische Tragikomödie um die Verwirklichung eines Traumes und die Geschichte eines Landes.

Alle Bilder und Videos zu Der älteste Schüler der Welt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der älteste Schüler der Welt: Drama nach einer wahren Geschichte um einen 84 Jahre alten Kenianer, der Lesen und Schreiben lernen will.

    Ruppige Kriegs- und Folterszenen, Rückblenden in Kenias koloniale Ära und den Befreiungskampf, schneiden immer wieder wie ein Messer in ein optimistisches Feelgood-Movie um die unverdrossenen Versuche eines freundlichen Greises, auf seine alten Tage doch noch in den Genuss der stets vermissten Schulbildung zu kommen. Lief schon mal auf Arte, wartet nicht mit großen Sensationen auf, versteht den Freund des lebensnahen Gegenwartsdramas gleichwohl heiter-besinnlich zu unterhalten.

News und Stories

Kommentare