Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Delta Force 2 - The Colombian Connection

Delta Force 2 - The Colombian Connection

Kinostart: 30.08.1990

Delta Force 2 - The Colombian Connection im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

In gewohnter Manier setzt sich Superstar Chuck Norris („Missing In Action“, „Hero“) mit überharter Action in einer Rolle in Szene, die ihm bereits 1985 Erfolg brachte. Während dem ersten Teil die seinerzeit aktuellen Flugzeugentführungen als Anlaß recht und billig waren, ein Actionfeuerwerk zu entfesseln, dient der Fortsetzung die Drogensituation in Südamerika als reichlich unreflektierte Grundlage für wahrhaft...

Als der Drogenbaron Coda zum wiederholten Male US-Drogenfahndern entkommt, nimmt sich die „Delta Force“ des Falles an. Doch Coda kommt erneut auf Kaution frei und rächt sich grausam an der Familie des Agenten Chavez. Der verfolgt Coda auf eigene Faust nach San Carlos und muß dort in einer Gaskammer sterben. Nun greift McCoy von der Delta Force, sanktioniert vom Präsidenten, ein. Mit einer durchtrainierten Truppe und der einheimischen Quinquina, deren Mann Coda ermordete, dringt er in dessen Hauptquartier ein. Coda flieht und tötet Quinquina. Nun hat auch er sein Leben verwirkt. Während seine Cocafelder zerstört werden, läßt ihn McCoy aus 3000 Meter Höhe abstürzen.

Auch im zweiten Teil gelingt es Superstar Chuck Norris wieder, sich mit überharter Action in Szene zu setzten. Mit seiner durchtrainierten „Delta Force“-Truppe nimmt er den Kampf gegen den Drogenbaron Coda auf.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In gewohnter Manier setzt sich Superstar Chuck Norris („Missing In Action“, „Hero“) mit überharter Action in einer Rolle in Szene, die ihm bereits 1985 Erfolg brachte. Während dem ersten Teil die seinerzeit aktuellen Flugzeugentführungen als Anlaß recht und billig waren, ein Actionfeuerwerk zu entfesseln, dient der Fortsetzung die Drogensituation in Südamerika als reichlich unreflektierte Grundlage für wahrhaft atemberaubende Stunts und wilde Kampfsequenzen, bei denen Chuck alle Möglichkeiten bekommt, seine Talente eindrücklich unter Beweis zu stellen. Die Norris-Fangemeinde wird es ihm mit einem Hit danken.
    Mehr anzeigen