Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dead or Alive: Final

Dead or Alive: Final

Filmhandlung und Hintergrund

Im dritten und finalen Teil seines „DOA“-Zyklus, dessen verbindendes Element im wesentlichen aus den sich unverdrossen bekriegenden Hauptdarstellern besteht, entführt Nippons fleißiger Skandalfilmer Takashi Miike den experimentierfreudigen Cineasten in die ferne Horrorzukunft und zitiert dabei mit beiden Händen kräftig aus „Blade Runner“ und anderen Genreklassikern. Action- und effektgeladen von der ersten bis zur...

Wir schreiben das Jahr 2346 nach Christus, und der neue perverse Gewaltherrscher von Neo-Yokohama hat soeben das Kinderkriegen unter Strafe gestellt. Polizeichef Honda, selbst Vater eines fröhlichen Rangen, soll dem Gesetz Geltung verschaffen, ihm gegenüber steht eine vorwiegend jugendliche Rebellengruppe, die ihre Zelte in einer weitläufigen Industriebrache aufgeschlagen hat. Bis jetzt hatte Honda leichtes Spiel. Als die Rebellen jedoch Verstärkung durch den Replikanten Ryo erhalten, wendet sich das Blatt.

In einer urbanen Kriegszone des 24. Jahrhunderts unterstützt Replikant Ryo jugendliche Rebellen in ihrem Kampf um die Menschenwürde.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dead or Alive: Final

Darsteller und Crew

  • Takashi Miike
    Takashi Miike
    Infos zum Star
  • Riki Takeuchi
  • Sho Aikawa
  • Terence Yin
  • Josie Ho
  • Maria Chen
  • Ken Lo
  • Tony Ho
  • Jason Chu
  • Bonnie Lai
  • Rachel Ngan
  • Hitoshi Ishikawa
  • Ichiro Ryu
  • Yoshinobu Kano
  • Makoto Okada
  • Yoshihiro Masuda
  • Toshiki Kimura
  • Willie Chan
  • Kazunari Tanaka
  • Hidekazu Takahara
  • Kouji Endou

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im dritten und finalen Teil seines „DOA“-Zyklus, dessen verbindendes Element im wesentlichen aus den sich unverdrossen bekriegenden Hauptdarstellern besteht, entführt Nippons fleißiger Skandalfilmer Takashi Miike den experimentierfreudigen Cineasten in die ferne Horrorzukunft und zitiert dabei mit beiden Händen kräftig aus „Blade Runner“ und anderen Genreklassikern. Action- und effektgeladen von der ersten bis zur letzten Minute sowie ohne die sonst üblichen Tabubrüche ein Tip auch für den Mainstream-SF-Gucker.
    Mehr anzeigen