Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über einen der wichtigsten britischen Gegenwartskünstler, David Hockney, anhand zweier Ausstellungen, die in der Royal Academy of Arts stattfanden

Weltweit gilt David Hockney, der am 9. Juli 1937 in Großbritannien geboren wurde, als einer der wichtigsten Gegenwartskünstlers seiner Heimat. Seine farbenprächtigen Bilder wecken Erinnerungen an den Impressionismus, vor allem die berühmten Landschaften, die häufig sehr großformatig gearbeitet sind. In der jüngeren Vergangenheit wurden Hockneys Arbeiten gleich zweimal in der renommierten Royal Academy of Arts ausgestellt: Im Jahr 2012 die Ausstellung David Hockney: A Bigger Picture, die sich vor allem mit seinen Landschaften auseinandersetzte. Im Jahr 2016 die Ausstellung: 82 Portraits and 1 Still-life (dt.: 82 Porträts und ein Stillleben).

„David Hockney in der Royal Academy of Arts“ — Hintergründe

Anhand der letzten beiden Ausstellungen in der Royal Academy of Arts zeichnet Filmemacher Phil Grabsk ein faszinierend neues und umfassendes Bild vom Werk des britischen Künstlers. Besonders interessant sind die Interviews, die Sprecher Tim Marlow und der „The Guardian“-Journalist Jonathan Jones mit Hockney über sein Werk geführt haben.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • David Hockney in der Royal Academy of Arts: Dokumentation über einen der wichtigsten britischen Gegenwartskünstler, David Hockney, anhand zweier Ausstellungen, die in der Royal Academy of Arts stattfanden

Kommentare