Das Schwarze Loch

Filmhandlung und Hintergrund

Science-Fiction um die Geheimnisse des Universums.

Weltall, 22. Jahrhundert. Raumschiff Palomino sucht bewohnte Planeten. In der Nähe eines Schwarzen Lochs entdecken die Astronauten das Riesenraumschiff Cygnus und wechseln auf die Cygnus über, die von Wissenschaftler Reinhardt und Riesenroboter Maximilian dirigiert wird. Reinhardt, den letzten Geheimnissen des Universums auf der Spur, erweist sich als verrückter Forscher, der Menschen in Roboter transformiert hat. Es kommt zum Kampf, bei dem Reinhardt und zwei Astronauten getötet werden. Die Cygnus steuert aufs Schwarze Loch zu.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das Schwarze Loch: Science-Fiction um die Geheimnisse des Universums.

    Science-Fiction-Film der Disney Studios, der teils die so genannten Schwarzen Löcher und ihre Auswirkung auf die Gravitationskräfte im All thematisiert, teils als Mischung von „Star Trek“-Abenteuern und dem Motiv des genialen Mad Scientist aus den Anfangsjahren des Genres erzählt wird. Als Wissenschaftler Reinhardt ist Maximilian Schell zu sehen, dessen Roboter ironischerweise Maximilian heißt. Zur Starbesetzung der 50-Mio.-Dollar-Produktion zählen die Veteranen Ernest Borgnine und Robert Forster sowie „Psycho“-Man Anthony Perkins.

News und Stories

  • Disney entwickelt Update von "Das schwarze Loch"

    Bei Disney wird ein Remake des Sci-Fi-Films „Das schwarze Loch“ aus dem Jahr 1979 entwickelt. Damals spielte Maximilian Schell einen Wissenschaftler, der in einem seit 20 Jahren als verschollen geltenden Raumschiff am Rande eines schwarzen Lochs wohnte. Er befehligte eine Truppe von Robotern, darunter den roten, bedrohlichen Maximilian. Eine Gruppe von Forschern an Bord des Raumschiffs Palomino entdeckte den Wissenschaftler...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Das Schwarze Loch