Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Last House on the Left: Frei nach Ingmar Bergmans Klassiker „Die Jungfrauenquelle“ inszenierten und produzierten die vormaligen Pornofilmer bzw. späteren Horrorserienbegründer Wes Craven („A Nightmare On Elm Street“) und Sean Cunningham („Freitag der 13.“) einen der effektivsten Alpträume, die uns das amerikanische Unterhaltungskino je beschert hat. 25 Jahre nach dem vielbeachteten Debüt des Filmes erscheint jetzt erstmals eine ungeschnittene...

Handlung und Hintergrund

Anläßlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahegelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, daß sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Auf ihrem Heimweg von einem Konzert werden zwei junge Mädchen brutal vergewaltigt und ermordet. Nach der Tat suchen die Mörder Unterschlupf auf einem nahegelegenen Hof. Dort wartet aber auch das Grauen auf sie, denn die Besitzer sind die Eltern des einen ermordeten Mädchens. Sie üben blutige Rache. Alptraumhafter Horror.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Wes Craven
Produzent
  • Sean S. Cunningham
Darsteller
  • David A. Hess,
  • Lucy Grantham,
  • Sandra Cassel,
  • Marc Scheffler
Drehbuch
  • Wes Craven
Kamera
  • Victor Harwitz

Kritikerrezensionen

  • Frei nach Ingmar Bergmans Klassiker „Die Jungfrauenquelle“ inszenierten und produzierten die vormaligen Pornofilmer bzw. späteren Horrorserienbegründer Wes Craven („A Nightmare On Elm Street“) und Sean Cunningham („Freitag der 13.“) einen der effektivsten Alpträume, die uns das amerikanische Unterhaltungskino je beschert hat. 25 Jahre nach dem vielbeachteten Debüt des Filmes erscheint jetzt erstmals eine ungeschnittene deutsche Fassung auf Video. Pflichtprogramm für Horrorfans und Cineasten.
    Mehr anzeigen
Anzeige