Das Leben des Brian (1979)

Originaltitel: Monty Python's Life of Brian
Das Leben des Brian: Die britische Comedytruppe Monty Python brilliert in ihrem dritten abendfüllenden Spielfilm, einer aberwitzig schrägen Persiflage auf alle Bibelfilme.
Kinostart: 06.02.1992
Kino Tickets DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
Das Leben des Brian Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Das Leben des Brian

Filmhandlung und Hintergrund

Das Leben des Brian: Die britische Comedytruppe Monty Python brilliert in ihrem dritten abendfüllenden Spielfilm, einer aberwitzig schrägen Persiflage auf alle Bibelfilme.

Brian (Graham Chapman) wurde im Stall nebenan in die Krippe gelegt und wird seitdem mit Jesus von Nazareth verwechselt. Das ist zwar lästig, aber so richtig kompliziert wird das Leben des Brian erst, als er für den Messias gehalten und von zahlreichen Anhängern Tag und Nacht belagert wird.

Der Kultfilm der Monty Python-Truppe lästert und ulkt über Römer, Sekten und Entertainment vor zweitausend Jahren und parodiert den Kitsch von Bibelfilmen und Historienspektakteln. Im großen Finale der Kreuzigungsszene singt und pfeift Eric Idle fröhlich sein Lied “Always Look on the Bright Side of Life”.

Brian von Nazareth kann eigentlich wenig dafür, daß er in derselben Nacht und am selben Ort wie Jesus geboren wurde, doch immer wieder nimmt sein Leben einen ähnlichen Verlauf. Als er sich dem palästinensischen Widerstand gegen die römischen Besatzer anschließt, erkennt man in ihm sogar einen Messias, und er muß sich den Nachstellungen hysterischer Möchtegern-Jünger erwehren. So gerät er schließlich auch mit Pontius Pilatus aneinander, was prompt mit dem üblichen Ergebnis endet.

Einer der größten Hits des britischen Blödelteams: Brian wurde im Stall nebenan in die Krippe gelegt und wird seitdem mit dem Nazarener verwechselt.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(12)
5
 
10 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Britannias böse Buben, die Anarchokomiker von Monty Python, nehmen sich in ihrem dritten abendfüllenden Spielfilm Hollywoods altgediente Bibelschinken zur Brust und nutzen die gute Gelegenheit für einen zünftigen Tritt vors Schienbein der Amtskirchen. Wer die Verletzung religiöser Gefühle befürchtet, kann beruhigt sein. Wenn hunderte hohler Schafsköpfe im Chor “Folgt der Sandale” und “Wir sind alle Individualisten” blöken, ist gewiß nicht der Inhalt von Jesus’ Bergpredigt das Ziel der Satire. Unbedingt sehenswert.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare