Das indische Grabmal

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Fortsetzung von "Der Tiger von Eschnapur".

Der deutsche Architekt Peter Fürbringer baut im Auftrag des Maharadschas von Eschnapur ein riesiges Grabmal. Die geflohene Gemahlin des Herrschers, die in Bombay als Tänzerin auftritt, wird von dem Potentaten entführt und soll lebendig eingemauert werden. Während eine Rettungsaktion für die Maharani anläuft, plant Prinz Ramigani, das Schloss des Maharadschas zu zerstören, indem er einen riesigen Staudamm sprengen lassen will.

Darsteller und Crew

  • Theo Lingen
    Theo Lingen
    Infos zum Star
  • Frits van Dongen
    Frits van Dongen
  • Alexander Golling
    Alexander Golling
  • Hans Stüwe
    Hans Stüwe
  • Kitty Jantzen
    Kitty Jantzen
  • La Jana
    La Jana
  • Gisela Schlüter
    Gisela Schlüter
  • Gustav Diessl
    Gustav Diessl
  • Richard Eichberg
    Richard Eichberg
  • Arthur Pohl
    Arthur Pohl
  • Hans Klaehr
    Hans Klaehr
  • Georg Wittuhn
    Georg Wittuhn
  • Ewald Daub
    Ewald Daub
  • Hans Schneeberger
    Hans Schneeberger
  • Hugo O. Schulze
    Hugo O. Schulze
  • W. Meyer-Bergelt
    W. Meyer-Bergelt
  • Willy Zeyn
    Willy Zeyn
  • Harald Böhmelt
    Harald Böhmelt

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das indische Grabmal: Fortsetzung von "Der Tiger von Eschnapur".

    Fortsetzung von „Der Tiger von Eschnapur“. Der Stoff wurde bereits 1921 von Joe May verfilmt und erfuhr 1958 eine erneute Bearbeitung durch Fritz Lang. Diese Version versucht vor allem mit einer üppigen Ausstattung und exotischen Kulissen zu beeindrucken, kann aber nicht von der pathetischen Handlung ablenken.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Das indische Grabmal