Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das ewige Spiel

Das ewige Spiel

   Kinostart: 22.03.1951

Filmhandlung und Hintergrund

Optisch ansprechendes Drama um eine Frau, die sich zwischen zwei Männern entscheiden muss.

Marie leidet darunter, dass Gatte Ulrich sich ständig auf Geschäftsreise befindet. Deshalb unterhält sie schon seit längerer Zeit eine Affäre mit dem Architekten Werner. Weil sie sich nicht zwischen Ehemann und Liebhaber entscheiden kann, begibt sie sich in die Obhut einer alten Frau, die Marie drei stets tragische endende Versionen ihrer Situation aus verschiedenen Jahrhunderten aufzeigt. Nach einer Zeitreise vom Mittelalter über das 18. Jahrhundert bis hin zur Kaiserzeit weiß Marie dann endlich, was sie zu tun hat.

Darsteller und Crew

  • Will Quadflieg
    Infos zum Star
  • Willy Birgel
  • Cornell Borchers
  • Margarete Haagen
  • Otto Gebühr
  • Wolfgang Büttner
  • Franz Cap
  • Johannes Kai
  • Georg Krause
  • Friedel Buckow
  • Bert Grund

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das ewige Spiel: Optisch ansprechendes Drama um eine Frau, die sich zwischen zwei Männern entscheiden muss.

    Auch die prominente Besetzung mit Willy Birgel und Will Quadflieg kann diese „Studie“ einer von ihren Gefühlen hin und her gerissenen Frau nicht vor der Belanglosigkeit retten. Zwar sind die historischen Episoden optisch ansprechend umgesetzt, doch fehlt es der Geschichte an Esprit und Glaubwürdigkeit. Regie bei diesem Schicksalsdrama führte Franz Cap, der auch am Drehbuch nach eigener Originalidee mitschrieb.
    Mehr anzeigen