Das ewige Lied der Liebe

Filmhandlung und Hintergrund

Unglaubwürdiges Melodram um eine aufopfernde Mutter.

Eine Mutter beweist, dass ihr missratener Sohn einen ihm zur Last gelegten Mordversuch nicht begangen hat.

Darsteller und Crew

  • Margot Hielscher
    Margot Hielscher
    Infos zum Star
  • Elisa Cegani
    Elisa Cegani
  • Fausto Tozzi
    Fausto Tozzi
  • Franco Fabrizi
    Franco Fabrizi
  • Rolf Wanka
    Rolf Wanka
  • Vittorio Cottafavi
    Vittorio Cottafavi
  • Oreste Biancoli
    Oreste Biancoli
  • Giuseppe Mangione
    Giuseppe Mangione
  • Augusto Tiezzi
    Augusto Tiezzi
  • Friedrich Meyer
    Friedrich Meyer
  • Marcello Abbado
    Marcello Abbado

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das ewige Lied der Liebe: Unglaubwürdiges Melodram um eine aufopfernde Mutter.

    Das unglaubwürdige Melodram, eine italienisch-deutsche Co-Produktion, wurde von Vittorio Cottafavi in Szene gesetzt. Der aus Modena stammende Regisseur genießt vor allem unter Trash-Fans dank Speer- und Sandalen-Epen wie „Herkules erobert Atlantis“ einen gewissen Ruf. Margot Hielscher („Hallo Fräulein“) spielt tapfer gegen die Unwahrscheinlichkeiten des Drehbuchs an, das eindeutig nicht auf der Linie der beiden Autoren Oreste Biancoli („Maciste, der Sohn des Herkules“) und Giuseppe Mangione („Ursus im Tal der Löwen“) liegt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Das ewige Lied der Liebe