Filmhandlung und Hintergrund

Verwechslungskomödie um den Maler einer nackten Schönheit.

Der Bankbeamte Hans Schmidt ist talentierter Hobbymaler. Sein Bild eines nackten Mädchens beim Sonnenbad gewinnt bei einem Wettbewerb, und er bekommt eine Reise geschenkt. Das unfreiwillige Modell, das durch das publik gewordene Bild ihren Verlobten verloren hat, verlangt von Schmidt als Entschädigung die Ehe. Der hat sein Herz allerdings längst an die Journalistin Hanna verloren, die ihn mit dem Lottogewinner Schmitt verwechselt hat, der ebenfalls in dem Hotel wohnt.

Darsteller und Crew

  • Axel von Ambesser
    Axel von Ambesser
  • Günther Lüders
    Günther Lüders
  • Gretl Schörg
    Gretl Schörg
  • Else von Möllendorff
    Else von Möllendorff
  • Grethe Weiser
    Grethe Weiser
  • Hilde Hildebrand
    Hilde Hildebrand
  • Else Reval
    Else Reval
  • Gustav Bertram
    Gustav Bertram
  • Karl Anton
    Karl Anton
  • Rolf Meyer
    Rolf Meyer
  • Herbert Körner
    Herbert Körner
  • Adolf Steimel
    Adolf Steimel

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das Dementi: Verwechslungskomödie um den Maler einer nackten Schönheit.

    Ein für die Zeit tyisch der Realität entrückter Film zur Ablenkung der Kinozuschauer. Von Karl Anton mit leichter Hand inszeniert, driftet die Verwechslungskomödie, die erst 1950 von der DEFA fertiggestellt wurde und in die Kinos kam, mitunter ins Alberne ab. So wenig originell die Idee der Namensähnlichkeit ist, so unglaubwürdig ist auch die Forderung der Ehe als Ersatz für den verschwundenen Bräutigam.

Kommentare