Filmhandlung und Hintergrund

Peter Sellers parodiert in seiner letzten Rolle Fu Man Chu.

Dr. Fu Man Chu, einer der größten Verbrecher der Menschheitsgeschichte, verdankt sein erstaunliches Alter von 168 Jahren einem Zaubertrank. Um sich solch einen Trank erneut zusammenmixen zu können, muss er zunächst einen äußerst kostbaren Diamanten entwenden. Es gibt nur einen einzigen Mann, der Fu je das Wasser reichen konnte: Nayland Smith. Und so erhält der betagte Smith von Scotland Yard den Auftrag, sich noch einmal an die Fersen Fus zu heften und dessen verbrecherische Betätigungen zu unterbinden.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Das boshafte Spiel des Dr. Fu Man Chu: Peter Sellers parodiert in seiner letzten Rolle Fu Man Chu.

    Regisseur Piers Haggard („Experiment des Grauens“) inszenierte diese bizarr ulkende Krimi-Komödie 1980 mit den Hauptdarstellern Helen Mirren und Peter Sellers – im letzten Film vor seinem Tod besetzt er die Doppelrolle Fu Man Chu/Nayland Smith. Mag dem Film ab und an die Spritzigkeit fehlen, so wird dies doch doppelt wieder wett gemacht, zum einen durch eine treffende Verballhornung der gesamten Reihe von Fu Man Chu-Filmen, zum anderen durch die gekonnte und witzige Darstellung von Sellers.

Kommentare