Filmhandlung und Hintergrund

DEFA-Märchenfilm nach einer Vorlage der Gebrüder Grimm.

Der arme Soldat Hans wird nach dem Krieg aus der Armee entlassen, ohne dass man ihm seinen Sold auszahlt. Er begegnet einer Hexe, für die er ein merkwürdiges Licht aus einem Brunnen holen soll. Zufällig entdeckt er die Zauberkraft des Lichtes: als er seine Pfeife daran anzündet, erscheint ein Männlein, das ihm zu Diensten sein will. Solchermaßen gestärkt, begibt sich Hans noch einmal zum König, um seinen rechtmäßigen Lohn einzufordern.

Ein spannender Kinderfilm der DEFA nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Der Bauer Hans kommt durch eine Hexe an ein Zauberlicht, das ihn jedoch nicht vor turbulenten Abenteuern bewahrt.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das blaue Licht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das blaue Licht: DEFA-Märchenfilm nach einer Vorlage der Gebrüder Grimm.

    DEFA-Kinderfilm nach dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm, adaptiert und inszeniert von Iris Gusner. In der Rolle des Männleins ist der in der DDR aus zahlreichen Märchen- und Indianerfilmen bekannte Fred Delmare zu sehen. Nicht zu verwechseln mit Leni Riefenstahls gleichnamigem Berglegendenfilm von 1932.

Kommentare