Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Darkness Collection

Darkness Collection

Filmhandlung und Hintergrund

Viermal Horror, der in ein Knabeninternat, auf einen Studentenball, auf einen Kleinstadtfriedhof und in die Hölle führt.

„The Club“: Ein dämonischer Student treibt ein tödliches Spiel mit seinen unbedarften Kommilitonen. „The Dark“: Ein Wissenschaftler und ein Ex-Cop machen Jagd auf eine mannsgroße Mischung aus Ratte und Maulwurf, die unter einem Kleinstadtfriedhof ihr Unwesen treibt. „Talisman“: Ein schwarz gekleidetes Phantom fordert in einem altehrwürdigen Knabeninternat Blutzoll. „Sukkubus“: Höllenhexe Gunsel will mit Hilfe der Seele von Tobias ihre Konkurrentin Syfillia vom Thron der Königin der Nacht stürzen.

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Darkness Collection: Viermal Horror, der in ein Knabeninternat, auf einen Studentenball, auf einen Kleinstadtfriedhof und in die Hölle führt.

    Vier Horrorfilme, die den für alles aufgeschlossenen Vielseher in ein Knabeninternat, auf einen Studentenball, auf einen Kleinstadtfriedhof und in die Hölle führt. Hinsichtlich Kreativität und Einfallsreichtum ist der im Studentenmilieu angesiedelte „The Club“ klarer Punktsieger, doch wenn es um Selbstironie und Silikonerotik geht, hat die deutsche Slapstick-Horrorkomödie „Sukkubus“ die Nase vorn. Ansonsten mit dabei: der kanadische Tierhorror „The Dark“ sowie der nicht übermäßig spannende Gothic-Horror „Talisman“.
    Mehr anzeigen