Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dance with Death

Dance with Death

Filmhandlung und Hintergrund

Nachdem Katt Shea Ruben („Stripped To Kill“, „Dance of the Damned“) als Regisseurin nacheinander drei Filme drehte, in denen Stripperinnen gewaltsam zu Tode kamen, hat sie nun für Abwechslung gesorgt und ein Drehbuch geschrieben, in dem Stripperinnen gewaltsam zu Tode kommen. Da sage noch einer, Frauen würden „die anderen Filme“ drehen. Qualitativ hält das bunte Sex & Crime-Treiben jeden Vergleich in seiner Klasse...

Die Journalistin Kelly recherchiert in einer Mordserie, die auschließlich junge hübsche Stripperinnen im Rotlichtviertel von Los Angeles betrifft. Als sie näher in den Fall involviert wird, beschließt sie, auf eigene Faust Detektivin zu spielen und schlüpft, mit Einverständnis und Unterstützung ihres Chefs (der sie schon immer mal nackt sehen wollte), als Tänzerin in einer Strip-Show unter. Bald macht sie Bekanntschaft mit zahlreichen zwielichtigen Figuren, von denen so manche als Täter in Frage käme, doch die Gefahr droht von unerwarteter Seite: Ein junger Mann, der sie zuerst bereitwillig bei ihren Nachforschungen unterstützt, entpuppt sich mehr und mehr als serieller Killer…

Es geht (mal wieder) ein unheimlicher Stripper-Killer um. Journalistin Kelly entledigt sich vor Publikum ihrer Kleider, um als Undercover-Agentin auf die Spur des Schlitzers zu kommen.

Darsteller und Crew

  • Maxwell Caulfield
  • Barbara Alyn Woods
  • Martin Mull
  • Drew Snyder
  • Cat Sassoon
  • Charles Philip Moore
  • Daryl Haney
  • Mike Elliott
  • William H. Molina

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nachdem Katt Shea Ruben („Stripped To Kill“, „Dance of the Damned“) als Regisseurin nacheinander drei Filme drehte, in denen Stripperinnen gewaltsam zu Tode kamen, hat sie nun für Abwechslung gesorgt und ein Drehbuch geschrieben, in dem Stripperinnen gewaltsam zu Tode kommen. Da sage noch einer, Frauen würden „die anderen Filme“ drehen. Qualitativ hält das bunte Sex & Crime-Treiben jeden Vergleich in seiner Klasse: Maxwell Caulfield („Grease 2“) gibt einen überzeugenden Schlitzer und Barbara Alyn Woods ist tough genug, um zwischen all den professionellen Girls nicht allzu deplaziert zu wirken. Liebhaber schlichter, aber effektvoller Krimi-Kost mit Tutti-Frutti-Sahnehäubchen werden voll auf ihre Kosten kommen.
    Mehr anzeigen