1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dance Academy II

Dance Academy II

   Kinostart: 25.05.1989
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Zweiter Teil der Dance Academy, bei dem nur Regisseur Ted Mather aus dem Erstling erhalten blieb. Produzent Erwin C. Dietrich firmiert unter seinem aus Schweizer Sexfilmen bekannten Pseudonym Michael Thomas als Co-Regisseur. Die eher einfach gestrickte Handlung dient nur als Brücke zwischen den einzelnen Tanznummern, denen es allein zu verdanken sein wird, daß die Tanzakademie nach gut 100.000 Kinozuschauern auf Video...

Bei Dreharbeiten zu einem Musikvideo zeigt Slammer, Chef einer Straßengang, daß er ein begnadeter Tänzer ist. Dennoch denkt Billy James, der eitle Leiter der Dance Academy, nicht daran, sich bei dem Streetboy zu bedanken. Kurzerhand beteiligt sich die Gang an einem mit 100.000$ dotierten Tanzwettbewerb und gewinnt. Als publik wird, daß die jungen Leute keiner angemeldeten Tanzschule angehören, wird ihnen der Preis entzogen. Eine Kurzschlußreaktion Slammers kostet beinahe ein Menschenleben.

Bei Dreharbeiten zu einem Musikvideo zeigt Slammer, Chef einer Straßengang, daß er ein begnadeter Tänzer ist. Obwohl die Gang von angemeldeten Tanzschulen ignoriert wird, gewinnt sie bei einem Tanzwettbewerb.

Darsteller und Crew

  • Erwin C. Dietrich
    Erwin C. Dietrich
    Infos zum Star
  • Sally Stewart
    Sally Stewart
  • Carlos Gómez
    Carlos Gómez
  • Daniel Quinn
    Daniel Quinn
  • Christina Haack
    Christina Haack
  • Adrian Paul
    Adrian Paul
  • Curtis Womack
    Curtis Womack
  • Ted Mather
    Ted Mather
  • Ralph Engler
    Ralph Engler
  • Dennis Peters
    Dennis Peters
  • Marie-Luise Buschke
    Marie-Luise Buschke
  • Guido De Angelis
    Guido De Angelis
  • Maurizio De Angelis
    Maurizio De Angelis

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zweiter Teil der Dance Academy, bei dem nur Regisseur Ted Mather aus dem Erstling erhalten blieb. Produzent Erwin C. Dietrich firmiert unter seinem aus Schweizer Sexfilmen bekannten Pseudonym Michael Thomas als Co-Regisseur. Die eher einfach gestrickte Handlung dient nur als Brücke zwischen den einzelnen Tanznummern, denen es allein zu verdanken sein wird, daß die Tanzakademie nach gut 100.000 Kinozuschauern auf Video im Gefolge des ersten, wesentlich erfolgreicheren Teils beim breiten Publikum ein umsatzträchtiges Echo finden wird.

Kommentare