Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cyberzone

Cyberzone

Filmhandlung und Hintergrund

„Blade Runner“-, „Chinatown“- und „Star Wars“-Motive mußten herhalten für diese grotesk-amüsante B-Film-Science-Fiction-Orgie aus der Werkstatt von Serientäter Fred Olen Ray. Überproportionierte Helden wie Marc Singer („Beastmaster“) und Matthias Hues („Digital Man“) teilen sich den Bildschirm mit immer willigen und spärlich bis gar nicht bekleideten Komparsinnen in einem actionreich und routiniert gefilmten Werk...

USA 2077. Replikanten-Jäger Jack Ford erhält den Auftrag, vier Amüsier-Androiden aufzuspüren. Gemeinsam mit der Technikerin Beth macht er sich auf in die Unterwelt von Phönix, das nach der Zerstörung ganz Kaliforniens durch ein Erdbeben zum neuen Machtzentrum Amerikas geworden ist. Die Spuren führen zu Charles Humberstone, dem Besitzer der exklusiven Unterwasserstadt New Angeles. Schützenhilfe erfährt Jack zudem durch den Schmuggler Burt, der die Freudenroboter ursprünglich gestohlen hatte, jedoch übers Ohr gehauen wurde.

Die USA im Jahr 2077: Replikanten-Jäger Jack Ford muss vier Amüsier-Replikanten aufspüren und gerät an den Besitzer der exklusiven Unterwasserstadt New Angeles. Wird er die Freudenroboter dort finden? Grotesk-amüsante SF-Action-Orgie, die sich hemmungslos bei „Blade Runner“ und Konsorten bedient.

Darsteller und Crew

  • Marc Singer
  • Matthias Hues
  • Rochelle Swanson
  • Robert Quarry
  • Ross Hagen
  • Brinke Stevens
  • Peter Spellos
  • Fred Olen Ray
  • William C. Martell
  • Andrew Stevens
  • Howard Wexler
  • Jeffrey Walton

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Blade Runner“-, „Chinatown“- und „Star Wars“-Motive mußten herhalten für diese grotesk-amüsante B-Film-Science-Fiction-Orgie aus der Werkstatt von Serientäter Fred Olen Ray. Überproportionierte Helden wie Marc Singer („Beastmaster“) und Matthias Hues („Digital Man“) teilen sich den Bildschirm mit immer willigen und spärlich bis gar nicht bekleideten Komparsinnen in einem actionreich und routiniert gefilmten Werk, das so überzogen und politisch unkorrekt daherkommt, daß es einem schwerfällt, keinen Spaß dabei zu haben. Die Action- und Sci-Fi-Gemeinde darf sich freuen.
    Mehr anzeigen