Filmhandlung und Hintergrund

Mitunter absurd anmutender kanadischer Serienmörder-Thriller, der im Filmmilieu angesiedelt ist.

Regisseur Jonathan Stryker überredet seine nicht mehr ganz junge Stammschauspielerin Samantha Sherwood, sich zur Recherche für eine neue Rolle in eine Anstalt einweisen zu lassen. Nachdem Stryker Samantha so aus dem Weg geschafft hat, lädt er sechs junge Schauspielerinnen ein, in seinem abgelegenen Haus für die Rolle vorzusprechen. Als Samantha davon erfährt, bricht sie aus der Anstalt aus und begibt sich zu Strykers Haus. Dort treibt alsbald auch eine maskierte Gestalt ihr Unwesen, das aus dem Abschlachten der jungen Damen besteht.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Curtains

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Curtains: Mitunter absurd anmutender kanadischer Serienmörder-Thriller, der im Filmmilieu angesiedelt ist.

    Im Filmmilieu angesiedelter kanadischer Slasher-Thriller, der zu den wenigen Regiearbeiten des sonst vor allem als Kameramann tätigen Richard Ciupka („Atlantic City, U.S.A.“) zählt. Obwohl sich Ciupka einen Spaß daraus macht, die Zuschauer in die Irre zu führen, waren die Produzenten mit dem Endresultat ausgesprochen unzufrieden und ordneten umfangreiche Nachdrehs an, wodurch der Film erst nach drei Jahren fertiggestellt wurde. Ob die Nachdrehs allein für die unzähligen Absurditäten im Film verantwortlich sind, bleibt dahingestellt.

Kommentare