Filmhandlung und Hintergrund

Tom Selleck als aufrechter Cowboy Rafe Covington.

Rafe Covington verspricht seinem Freund Charles Rodney am Sterbebett, sich um dessen Ann und die kleine Farm in Wyoming zu kümmern. Also reitet der Abenteurer nach Charles‘ Tod in dessen Heimatstadt, um sein Versprechen einzulösen. Doch auf der heruntergekommenen Farm ist von Ann keine Spur. Als Rafe Charles Frau endlich findet, behauptet die, dass ihr Mann bereits vor über einem Jahr von Indianern getötet worden sei. Eine Version, die auch der reiche Bruce Barkow, der Ann offensichtlich den Hof macht, bestätigt. Rafe bleibt nichts anderes übrig, als sich auf Charles Farm zurückzuziehen, das Haus in Ordnung zu bringen und von Ferne ein Auge auf Ann zu haben. Rafes Anwesenheit ist Barkow allerdings ein Dorn im Auge. Er setzt einen Killer auf den Rivalen an.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Crossfire Trail: Tom Selleck als aufrechter Cowboy Rafe Covington.

    Aufrecht, stolz und unbeugsam: Rafe Covington ist ein typischer Held des erfolgreichen amerikanischen Western-Autors Louis L’Amour und Regisseur Simon Wincer und sein Hauptdarsteller Tom Selleck erwecken ihn in der TV-Adaption von L’Amours Roman „Crossfire Trail“ routiniert zum Leben. Obwohl der Ausgang des Westerns natürlich vorhersehbar ist, die Guten immer gut und die Bösen stets böse sind, lohnt es sich für Genre-Fans auf jeden Fall, einen Blick zu riskieren.

Kommentare