1. Kino.de
  2. Filme
  3. Critters II

Critters II

   Kinostart: 29.12.1988

Filmhandlung und Hintergrund

Temporeiche Horrorkomödie, die an die Geschichte des ersten Teils anknüpft. Dabei wurde der Horror zugunsten der Komik und der aufwendigen Spezialeffekte weiter zurückgeschraubt. Wenn die Gags zum Teil auch etwas überdreht wirken und die Critters in der deutschen Synchronfassung in albernen Reimen quäken, so dürften diese Mängel durch die flotten Actionszenen ausgeglichen werden.

Genau an Ostern wird das Gelege der Critters entdeckt und eine Kindergärtnerin verteilt die Eier in der ganzen Stadt. Gleichzeitig bekommen die Bounty Hunter in ihrem Raumschiff den Befehl zurückzukehren und die Brut zu eliminieren. Während die Critters schlüpfen und die Anwohner in Angst und Schrecken versetzen, nehmen die Bounty Hunter Kontakt zu dem jungen Brad auf, und bekämpfen gemeinsam mit ihm die gefräßigen Weltraumigel. Es gelingt ihnen, sie in eine Hamburgerfabrik zu locken und schließlich mit dem Raumschiff zu vernichten.

Fortsetzung des Kultfilms um die bösen Außerirdischen. Ein irrer Spaß für Genrefreunde.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

3,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Temporeiche Horrorkomödie, die an die Geschichte des ersten Teils anknüpft. Dabei wurde der Horror zugunsten der Komik und der aufwendigen Spezialeffekte weiter zurückgeschraubt. Wenn die Gags zum Teil auch etwas überdreht wirken und die Critters in der deutschen Synchronfassung in albernen Reimen quäken, so dürften diese Mängel durch die flotten Actionszenen ausgeglichen werden.

News und Stories

Kommentare